Nr. 2: Brandenburg revisited

Camerata Variabile & Friends
Helena Winkelman, Violine und Leitung

Priska Comploi und Samira El Ghatta, Blockflöte
Jermaine Sprosse, Cembalo solo und Continuo
Isabelle Schnöller, Flauto Traverso

Helena Winkelman, Mechthild Karkow und N.N., Violine
Lea Boesch, Eva Miribung, NN., Viola
Christoph Dangel, Mara Miriburg, Chiara Enderle, Violoncello
Armin Bereuter, Kontrabass

 

  • Johann Sebastian Bach (1685-1750)
    Brandenburgisches Konzert Nr.4, BWV 1049
     
  • Johann Sebastian Bach / Helena Winkelman (*1974)
    Brandenburgisches Konzert Nr. 3, BWV 1048
    (Neukomposition des 2. Satzes von Helena Winkelman)
     
  • Dmitri Shostakovich (1906-1975)
    Zwei Oktettsätze, op. 11
     
  • Helena Winkelman (*1974)
    Konzert für zwei Blockflöten und Streicher (Uraufführung)
     
  • Johann Sebastian Bach
    Brandenburgisches Konzert Nr.5, BWV 1050
     

Details folgen.

Helena Winkelman, geboren in Schaffhausen, studierte zunächst Violine und war Preisträgerin bei mehreren nationalen und internati- onalen Violinwettbewerben. Nach einem Studienjahr in New York studierte sie Komposition an der Musikakademie Basel bei Roland Moser und Georg Friedrich Haas und nahm an Meisterkursen mit György Kurtag, Peter Eötvös, Gidon Kremer und Beat Furrer teil.

Während fünf Jahren war Helena Winkelman Mitglied des Lucerne Festival Orchestra unter Claudio Abbado. Seit 2011 leitet sie mit der camerata variabile ihr eigenes Ensemble. Ihre Kompositionen wurden unter anderem in Nord- amerika, Südamerika, Europa und Russland aufgeführt, ferner wurde sie mehrfach an Festivals wie das Lucerne Festival, Prussia Cove (England), und Bastad (Schweden) eingeladen. 2013 war sie als «Composer in Residence» am Musikfestival in Ernen zu Gast, 2014 in Lockenhaus (Österreich).

Helena Winkelman.jpg

Donnerstag, 10. Mai 2018,
12.00 Uhr

Bergkirche Wilchingen

 

Preise in CHF:
60.– (Mittelschiff),
40.– (Seitenschiffe),
25.– (Empore)


Dauer: ca. 90 Minuten, ohne Pause

 

Busfahrt Schaffhausen–Wilchingen–Schaffhausen
CHF 20.–

Abfahrt Herrenacker 11.00 Uhr